Chronisches Fatigue-Syndrom (CFS), Anleitung zur Selbsthilfe

89,90 

Die Sieben Schritte.

Die bewährten Methoden aus dem CFS-Therapieprogramm von  Prof. Stark®

In „Sieben Schritten“ schöpfen Sie neue Zuversicht, der Erschöpfung etwas entgegensetzen zu können durch Stärkung Ihres Selbsthilfepotentials.

Zusätzlich sinnvoll sind die Ergänzungen „Atemtechniken zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte, ein 35-teiliger Video-Onlinekurs“ und das „365 Tage-Programm„, zur Stabilisierung der Motivation und Achtsamkeit auf Ihren Prozess.

Artikelnummer: 3000 Kategorie:

Beschreibung

Chronisches Fatigue-Syndrom (CFS)

„Die Sieben Schritte“: bewährte Methoden aus dem CFS-Therapieprogramm von Prof. Dr. Stark

„Menschen, die am chronischen Erschöpfungs-Syndrom leiden, haben es oft schwer, ihr Leiden als echte Krankheit anerkannt zu bekommen. In meinem Praxis-Alltag höre ich immer wieder, dass die Beschwerden meiner Patienten im Berufsumfeld und Freundeskreis nicht ernst genommen werden. Nur sehr langsam findet hier ein Umdenken statt. Zum Glück gibt es gute Ergebnisse in der Arbeit mit meinen Patienten, die neueste Forschungsergebnisse bestätigen.

Speziell für Menschen, die nur schwer oder gar keine Behandlung in einer Praxis wahrnehmen können, habe ich diese Selbsthilfe entwickelt.

Alle gebuchten Inhalte („Die Sieben Schritte“, Videokurs und 365 Tage) können Sie jederzeit online abrufen. Wann, von wo und so oft Sie wollen oder können.

Lesen Sie ausführliche Hinweise zum Thema CFS und dem Therapieprogramm.

Natürlich kann diese Selbsthilfe kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung sein. Falls Sie bereits in ärztlicher Behandlung sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt ab, wie diese Angebote in den Behandlungsplan integriert werden können.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen diesen Weg zu gehen.“,
Ihr Prof. Dr. Michael Stark.

Häufig gestellte Fragen zu den „Sieben Schritten“

Besteht das Programm nur aus den wöchentlichen Emails?2018-08-25T10:49:07+00:00

Das eigentliche Therapieprogramm sind die „Sieben Schritte“. Jeder Schritt beinhaltet einen wichtigen „Schritt“ oder „Stufe“ im Therapieprozess. Diese Informationen und Anweisungen sollten Sie in Ihren Alltag integrieren. Das ist ja nicht so leicht, deshalb sind die Emails die Unterstützung und Erinnerung, um den Prozess ans Laufen zu bringen. Sie enthalten auch weitere Informationen, die in den „Sieben Schritten“ nicht einzeln aufgeführt sind.

Wie unterscheiden sich die „Sieben Schritte“ vom „Gupta Programm“?2017-09-09T09:37:14+00:00

Mein CFS-Programm orientiert sich stark an den wissenschaftlichen psychoneuroimmunologischen Prinzipien des aktuellen Forschungsstandes des Chronischen Fatigue Syndroms.

Das Selbsthilfeprogramm beruht auf der kognitiven Verhaltenstherapie der internationalen Richtlinien und baut so auf wissenschaftlich belegten Methoden auf. Des Weiteren wird der Fokus auf die Vermittlung von Modellen und Aufgaben gelegt, um eine wohlwollende Haltung sich selber gegenüber einzunehmen und das Verständnis für die eigenen Reaktionen zu schärfen. Es werden ebenfalls körperorientierte Übungen angeleitet, die Ihnen helfen sollen sich selber zu regulieren, sich zu entspannen aber auch die Aktivität zu fördern.

Wie bereits erwähnt, erfolgt das Programm in sieben Schritten, die aufeinander aufbauen und Ihnen letztendlich ein Werkzeug vermitteln sollen, sich nachhaltig selber zu stabilisieren und Ihre Symptome zu lindern.

Zusätzlich zu dem Programm, erhalten Sie wöchentlich insgesamt 25 Emails, die als kleine Erinnerungsstütze dienen sollen. Diese enthalten verschiedene Aufgaben und Übungen und weitere inhaltliche Informationen, z.B. Umgang mit Ernährung, die Sie in Ihrem Alltag unterstützen sollen. Die Aufgaben beziehen sich auf mentale Techniken oder konkrete „Hausaufgaben“, die zur Stabilisierung nützlich wären.

Das „Gupta Programm“ und mein Selbsthilfeprogramm überschneiden sich hinsichtlich der Achtsamkeitsübungen und Entspannungsaspekte, einige meiner ambulanten Patienten haben es dann zusätzlich genutzt.

Gibt es zeitliche Vorgaben für die „Sieben Schritte“?2018-08-25T10:49:15+00:00

Für die „Sieben Schritte“ gibt es keine zeitlichen Vorgaben. Sie können alles in Ihrem ganz persönlichen Tempo machen. Niemand macht Druck oder kontrolliert Sie. Sie können jederzeit beginnen und sooft und solange Pausen einlegen, wie Sie das für richtig halten.

Kann ich die Übungen wiederholen?2018-08-25T10:49:21+00:00

Sie können die Übungen sooft abrufen und wiederholen, wie Sie das wollen. Es gibt da keine Beschränkung. Oft ist es sogar sehr sinnvoll und angeraten die eine oder andere Übung zu wiederholen, bis sie sitzt.

Was genau passiert nach dem Kauf der „Sieben Schritte“?2018-08-25T10:49:27+00:00

Sie haben sofort nach dem Zahlungseingang Zugriff auf alle Inhalte der „Sieben Schritte“. Falls Sie per PayPal zahlen, geht das sehr schnell (in Minuten), bei den anderen Zahlungsarten (Lastschrift, Rechnung, etc.) naturgemäß langsamer.

Sie erhalten per Email Ihr Passwort, mit dem Sie sich auf der Prof. Stark Selbsthilfe Website einloggen. Nach dem Einloggen können Sie von Ihrem persönlichen Startbereich aus loslegen, wann immer Sie das möchten.

Kann ich die „Sieben Schritte“ auch ohne eine Internet-Verbindung nutzen?2018-08-25T10:49:34+00:00

So gut wie alle Unterlagen, die Sie für die wichtigen Übungen brauchen, können Sie auf Ihren Rechner herunterladen. Und wenn Sie möchten, auch ausdrucken. Für einige Elemente empfehlen wir das sogar. Natürlich müssen Sie sich dafür erst einmal über das Internet auf der Prof. Stark Selbsthilfe Website einloggen. So ganz ohne Internet geht es also nicht.